Unterschied zwischen geschlossenen Fonds und offenen Fonds

Während Anleger in einen offenen Fonds jederzeit investieren können, sammelt ein geschlossener Fonds Anlagegelder bis zum Erreichen des Anlagezieles ein. Konsequenterweise lässt ein geschlossener Fonds keine weiteren Einzahlungen mehr zu, wenn die angestrebte Investitionssumme erreicht wurde. Ein offener Fonds hat hingegen kein klar abgegrenztes Anlageziel, sondern nimmt weitere Investitionen vor, wenn die Anleger mehr Anteile als erwartet zeichnen.

Geschlossene Fonds häufig Immobilienfonds

Geschlossene Fonds werden häufig als Immobilienfonds – bevorzugt für Gewerbeimmobilien – und als Schiffsfonds aufgelegt. Das genaue Anlageziel einschließlich einer fundierten Gewinnprognose lässt sich dem Verkaufsprospekt entnehmen. Offene Fonds werden hingegen mit wesentlich mehr unterschiedlichen Anlagestrategien und Anlagezielen angeboten, sie dienen eher der Gewinnerzielung durch die Geldanlage als der bei geschlossenen Fonds im Mittelpunkt stehenden Finanzierung konkreter Vorgaben.

Einschränkungen bei der Kündigung

Auch hinsichtlich der Kündigung der Fondsanteile kennt ein geschlossener Fonds Einschränkungen. Grundsätzlich bleibt der geschlossene Anlagefonds bis zum geplanten Ablaufdatum bestehen. Der vorzeitige Verkauf von Anteilen an geschlossenen Fonds ist eigentlich nicht vorgesehen, während der Anleger die Fondsanteile bei offenen Investmentfonds jederzeit an die Fondsgesellschaft zurückgeben darf. Der Verkauf von Anteilen an einen Dritten ist grundsätzlich möglich, allerdings kann ein geschlossener Fonds Einschränkungen vornehmen und Mindestansprüche an den Erwerber stellen oder den Verkauf von der Zustimmung durch die Fondsgesellschaft abhängig machen.

Geschlossene Fonds für langfristige Anlage sinnvoll

Die Investition in einen geschlossenen Fonds ist somit für Anleger sinnvoll, welche nach einer langfristigen Geldanlage suchen. Die jährliche Gewinnausschüttung durch den geschlossenen Fonds orientier sich am Erfolg der Gesellschaft, so dass bei besonders beliebten geschlossenen Immobilienfonds Leerstände zu einer Verringerung des tatsächlichen zum prognostizierten Gewinn ergeben können.