Containerfonds abakus deLog 2

Der Containerfonds abakus deLog 2 ist eine unternehmerische Beteiligung, die sowohl in klassische Container als auch in Handelsschiffe und Transportmittel investiert. Der Containermarkt hat vor allem aufgrund der fortschreitenden Globalisierung in den vergangenen Jahren deutlich an Wert gewonnen, das Wachstum dieser Branche lang in der Vergangenheit bei 8-9% pro Jahr, dieses Wachstum wurde aber, das muss man so sagen durch die aktuelle Weltwirtschaftskrise quasi über Nacht ausgebremst.

Von derart kurzfristigen Einflüssen sollte man sich allerdings nicht verleiten lassen die langfristigen Aspekte einer Geldanlage zu berücksichtigen. Für den abakus deLog2 Fonds bedeutet das, die angeschafften Investitionsgüter werden vom Fondsmanagement während der Laufzeit der Anlage vermietet bzw. verleast, so dass Anleger die Einnahmen als Rendite verbuchen können. Zum Ende der Laufzeit wird der Fonds die Objekte lukrativ veräußern. Gerade im Containermarkt ist es durch deren vielseitige Einsetzbarkeit möglich, diese auch noch nach etlichen Jahren vorteilhaft verkaufen zu können.

Containerfonds Investitionsauswahl erfolgt am Standort Grünwald

Die Auswahl der jeweiligen Zielobjekte wird von der abakus Finanz GmbH mit Sitz in Grünwald durchgeführt. Dieses Unternehmen ist bereits seit Jahren erfolgreich auf dem Markt für Sachwertfonds vertreten und ist stets bestrebt, für den Kunden das bestmögliche Verhältnis von Chance und Risiko zu finden. Durch die permanente Beobachtung der relevanten Märkte, die bisherige Erfahrung sowie wissenschaftlich fundierte Berichte konnten bisher gute Renditen erzielt werden.

abakus deLog 2 – Sechs Jahre Laufzeit – Gesamtmittelrückfluss ca. 146 Prozent

Anleger, die in den Containerfonds abakus deLog 2 investieren wollen, können dies ab einer Einlage von 15.000 Euro tun. Das Agio, welches von der Fondsgesellschaft berechnet wurde, liegt aktuell bei drei Prozent. Die Laufzeit des Fonds wird mit insgesamt sechs Jahren angegeben, so dass Anleger bereits im Jahr 2015 mit dem Rückfluss ihrer investierten Mittel rechnen können. Während der gesamten Anlagedauer wird ein Gesamtmittelrückfluss von 146,6% gerechnet, die ersten Ausschüttungen sind bereits für das Jahr 2009 geplant.