Pretagus Diamant Fonds

Der Pretagus Diamant Fonds ist eine geschlossene Beteiligung. Dies heißt ganz konkret, dass sich die Anleger mit einer Summe von mindestens 5000 Euro zuzüglich einem Agio von 5% als stille Gesellschafter an dem Diamantenfonds beteiligen können. Auf diese Weise bilden sie eine Einkaufsgemeinschaft. Die zur Verfügung stehenden Mittel werden von den Fondsmanagern ausschließlich zum Erwerb von Diamanten verwendet.

Diamantenfonds – das Sachwertinvestment

Die geschlossene Beteiligung möchte mit einer Wertsteigerung der erworbenen Diamanten Gewinn erzielen. Außerdem strebt das Fondsmanagement des Diamantenfonds Überschüsse aus einer aktiven Handelstätigkeit an. Diamanten gelten als sicherheitsorientierte Sachanlage. Einem begrenzten Angebot steht eine ständig steigende Nachfrage aus China, Indien und Russland gegenüber. In diesem Zusammenhang spielt die Tatsache eine Rolle, dass der weltweite Bedarf an Diamanten fast ausschließlich durch neue Steine gedeckt werden muss. Die Verarbeitung von Schmuck, wie sie bei Gold und Silber so typisch ist, entfällt bei den Diamanten. Aus diesem Grunde steigt der Diamantenpreis voraussichtlich auch zu Zukunft kontinuierlich weiter.

Geschlossener Fonds mit kurzer Laufzeit (bis 2020)

Ein wesentliches Kennzeichen des Diamantenfonds ist seine hohe Flexibilität. Bereits nach einem Jahr hat der Anleger die Möglichkeit, mit einer Frist von drei Monaten zum Quartalsende zu kündigen und sich seine Anteile in Geld oder in Diamanten auszahlen zu lassen. Eine geschlossene Beteiligung an einem Diamantenfonds stellt ein reines Sachwertinvestment dar, welches einen sicheren Schutz vor Inflation bieten soll. Der Diamantenfonds hat eine begrenzte Laufzeit. Die geschlossene Beteiligung endet am 31.12.2020. Die Echtheit und der Wert der Diamanten können von namhaften Experten der Firma Pretagus beurteilt werden. Außerdem arbeitet das Unternehmen mit einer Sicherheitsfirma zusammen, die die erworbenen Diamantenbestände bewacht.