HIH GmbH – Pacific Core 1 Neuseeland

Der HIH GmbH – Pacific Core 1 – Fonds investiert ausschließlich in zwei „Grade A“ – Büroneubauten in Auckland / Neuseeland, die im April 2008 fertig gestellt worden sind. Die Objekte befinden sich in sehr guter Lage im Business – Bezirk von Auckland. Dabei handelt es sich um das GE Plaza mit einer Nutzfläche von 14.000 Quadratmetern und um das BNZ Building mit 7.810 Quadratmetern, jeweils gemischte Büro- und Geschäftsflächen. Beide Objekte sind bereits zu 100 Prozent vermietet. Die Investition ist durch 12-jährige Verträge mit solventen und international renommierten Mietern abgesichert.

Australischer Auslandsimmobilienfonds

Neuseeland ist eines der wirtschaftlich stabilsten Industrieländer. Der HIH GmbH – Pacific Core 1 ist daher ebenfalls als eine stabile und langfristig sichere Geldanlage anzusehen. Die geplanten Ausschüttungen erscheinen attraktiv und steigen bis ins Jahr 2019 von 6 auf 6,5 Prozent. Insgesamt werden durch die Fondsgesellschaft Gelder in einem Gesamtvolumen von bis zu 157 Millionen NZD (ca. 75 Mio. Euro) inklusive des Agios von fünf Prozent eingesammelt. Die Eigenkapitalquote liegt bei 65,5 Prozent, d.h. ungefähr 103 Millionen NZD (ca. 49 Mio. Euro). Beim HIH GmbH – Pacific Core 1 Neuseeland handelt es sich um einen geschlossenen Immobilienfonds.

Währungsrisiken sind nicht abgesichert

Das Kursrisiko zwischen Euro und Neuseeland – Dollar ist nicht durch Derivate oder andere Finanzinstrumente abgesichert, d.h. es besteht durchaus die Möglichkeit negative wie aber auch positive Renditechancen aus den sich verändernden Währungen zu erzielen. Das historische Währungsrisiko von Neuseeland Dollar zu Euro ist allerdings im Vergleich zu z.B. US Dollar und Euro fast überschaubar. Auf 10 Jahres-Sicht haben sich lediglich Schwankungen von bis zu ca. 10% ergeben, eine deutlich größere Schwankungsbreite wies der USD bereits binnen der letzten drei Monate auf.