Immobilienbeteiligung Deutschland – ZBI PROFESSIONAL 8

Trotz steigender Preis ist gilt und ist der Immobilienbesitz in Deutschland immer noch eine bevorzugte Form der Geldanlage. Stabiler Wertzuwachs wird aber nur dann über einen längeren Zeitraum möglich, wenn man in der richtigen Lage investiert und dabei Immobilien auswählt, die auch in der nächsten Dekade noch Mieter und Käufer begeistern würde.

Erfahrung ist neben der bisher äußerst attraktiven Erlössituation deshalb eines der Hauptargumente, die der Immobilienfonds Anbieter ZBI für sich als Initiator von geschlossenen Fonds in Anspruch nimmt. Angesichts einer 30-jährigen Tätigkeit im Marktumfeld „Immobilien“, mehr als 10 Jahren Erfahrung in der Konzeption und Platzierung von Wohnimmobilienfonds, über 17.000 Wohnungen im Bestand mit über 1 Mrd. Euro Investitionsvolumen und mehr als 200 Mitarbeitern verteilt auf acht Standorte in Deutschland, kann man hier sicherlich ohne zu zögern zustimmen.

Immobilienerwerb in Metropolregionen

Für das aktuelle Immobilienfonds-Angebot ZBI Professional 8, folgt man bei ZBI einem bereits bewährten Investitionskonzept und setzt gezielt auf Metropolregionen und Ballungszentren wie die dynamisch wachsenden Städte München und Berlin, wobei gerade im Großraum Berlin nach wie vor attraktive Immobilienpakete mit zum Teil geringem Sanierungsbedarf zu erwerben sind.

Das ZBI Fondsmanagement agiert bei diesen Entscheidungen immer unter Berücksichtigung der Investoren, d.h. nur wenn der Beirat der Fonds-Anleger seine Zustimmung zu einem Immobilienkauf gibt, wird der Ankauf tatsächlich vorgenommen. Das Konzept scheint umständlich, sorgt aber für ein hohes Maß an Transparenz, zufriedene Anleger und hat seit Auflage des ersten ZBI Fonds keinen negativen Einfluss auf die Rendite gehabt.

Wieso ist der ZBI PROFESSIONAL 8 noch nicht platziert?

Wenn der Initiator erfahren und das Angebot gut ist – warum ist es noch nicht ausverkauft? Das ist eine gute Frage, die man mit einem „im Prinzip schon“ zunächst beantworten kann. Das prospektierte Eigenkapital von 30 Mio. Euro wurde planmäßig im letzten Jahr eingesammelt. Aufgrund der nach wie vor vorhandenen Kaufmöglichkeiten, entschloss man sich die Kapitalplanungen auf 100 Mio. Euro anzuheben und die sind bisher noch nicht erreicht.

Rendite, Laufzeit & Mindestanlage

Die Schließung des ZBI 8 Immobilienfonds ist mit der Einzahlung des Kommanditkapital von 100 Mio. Euro vorgesehen, mangels starker Konkurrenz ist mit dem Erreichen dieser Zielgröße in den kommenden Monaten zu rechnen. Diese Immobilienbeteiligung richtet sich wie alle geschlossenen Fonds an erfahrene Anleger, die das Risiko eines Totalverlustes finanziell verkraften können. Um diesem Aspekt wirklich Gewicht zu verleihen, sieht ZBI für den ZBI PROFESSIONAL 8 eine Mindestanlagesumme von 25.000 Euro zzgl. 5% Agio vor. Der geplante Durchschnittsertrag liegt bei 8,5% p.a. was einer jährlichen Auszahlung von 4 bis 6% p.a. und einer Schlusszahlung im Jahr 2023 von 139% entspricht.