SWORN Mobilfunkinfrastruktur II Fonds

Der SWORN Mobilfunkinfrastruktur II Fonds wird von SWORN Capital mit Sitz in Berlin herausgegeben. Bei diesem Fonds handelt es sich um eine geschlossene Beteiligung, die ausschließlich in Mobilfunkmasten in Nordamerika investiert, die mindestens einen abgeschlossenen Mietvertrag besitzen. Der Mobilfunkinfrastruktur Fonds ist ein reiner Eigenkapitalfonds. Dies ist auch der Grund dafür, dass es bei dem Mobilfunkinfrastruktur Fonds keine Fremdfinanzierungsrisiken gibt.

Wer sich für ein Investment in den Mobilfunkinfrastruktur Fonds interessiert, kann sich jederzeit mit SWORN Capital in Verbindung setzen. Die Mindestzeichnungssumme für die geschlossene Beteiligung liegt bei 20.000 Euro. Hinzu kommt noch einmal ein Agio in Höhe von 5%. Die geschlossene Beteiligung des Mobilfunkinfrastruktur Fonds verfügt über eine sehr gute Renditechance. Dies dürfte vor allem der Tatsache geschuldet sein, dass die geschlossene Beteiligung in einen Wachstumsmarkt mit gesicherten Verträgen investiert und über regelmäßige und langfristig gesicherte Einnahmen verfügt.

Mobilfunkinfrastruktur Fonds

Der Herausgeber des Mobilfunkinfrastruktur Fonds plant, das Kapitalvolumen des Fonds im Laufe der Jahre auf 10 Millionen Euro zu erhöhen. Die geschlossene Beteiligung läuft am 31. 12. 2018 aus. Insgesamt winkt den Anlegern eine attraktive Gesamtauszahlung in Höhe von rund 141% und eine halbjährliche Auszahlung in Höhe von rund 5%. Letztere soll allerdings erst ab dem Jahre 2015 realisiert werden. Ein- und Auszahlungen in den Mobilfunkinfrastruktur Fonds können sowohl in US-Dollar als auch in Euro getätigt werden.

Bei dem Sworn Mobilfunkinfrastruktur Fonds handelt es sich um ein reines Sachwertinvestment, welches den Anlegern einen sicheren Inflationsschutz bietet. Der Wert von Mobilfunkmasten entwickelt sich unabhängig von den Kapitalmärkten und ist deshalb auch keinen konjunkturellen Schwankungen unterworfen.