Medienfonds Playland Games Fund

Mit zweistelligen jährlichen Zuwachsraten gehört der Markt für elektronische Spiele zu den Boommärkten der Unterhaltungsindustrie. Mit einer Beteiligung am geschlossenen Medienfonds Games Fund der Münchener Playland AG haben Anleger jetzt die Möglichkeit, von den weiteren Wachstumsaussichten der Gamebranche zu profitieren.

Der Anleger beteiligt sich mit einem Mindestkapital von 10.000 Euro an der Fondsgesellschaft. Höhere Einlagen sind zu einem Teilungsfaktor von 1000 Euro möglich. Das Gesamtvolumen des Games Fund beträgt 21 Millionen Euro. Die Laufzeit des Fonds ist auf sechs Jahre begrenzt. Ab dem Jahr 2009 sind die ersten Rückflüsse von Mitteln vorgesehen. Die vollständige Rückzahlung der Fondsanteile zuzüglich der erwirtschafteten Überschüsse erfolgt im Jahr 2014. Die Fondsgesellschaft rechnet mit knapp 225 Prozent Gesamtmittelrückfluss für den Investor.

Investment in den schnell wachsenden Markt der Onlinegames und Handyspiele

Der Games Fund investiert in den stark wachsenden Markt von Computer- und Konsolenspielen, Onlinegames und Handyspielen. Die Fondsmittel fließen in die Entwicklung und in die Vermarktung von 40 Spieleformen in allen Sektoren elektronischer Spiele. In den vergangenen fünf Jahren haben sich die Umsätze in diesem Bereich nahezu verdoppelt. Der Spielesektor ist damit in der Vergangenheit sehr viel schneller gewachsen, als andere Bereiche in der Unterhaltungsbranche. Mit der Etablierung schneller Übertragungstechniken durch DSL und UMTS wird für die Zukunft damit gerechnet, dass sich im Online- und Mobilfunkbereich ein neuer Spieleboom etablieren wird. Von dieser Entwicklung können Anleger des Playland Games Fund profitieren.