ILG Planungsges. f. Industrie- und Leasingfinanzierungen mbH

Die ILG Planungsgesellschaft für Industrie- und Leasingfinanzierungen mbH in München ist bereits seit 1980 als Initiator geschlossener Immobilienfonds tätig und beschränkt sich hierbei auf die Klasse der inländischen Objekte mit gewerblicher Nutzung. Unter Geschäftsführer Uwe Hauch entstehen erfolgreiche Beteiligungskonzepte, die sich vor allem durch die konsequent offene Informationspolitik des Initiators auszeichnen und so für private Anleger Rendite, Sicherheit und Transparenz transportieren. Unter dem Firmenmotto “sicher beteiligt”, erfolgen die sachwertorientierten Investments mit einem Höchstmaß an Professionalität, Seriosität und Nachhaltigkeit. Hierbei ist das Management stets selber in erheblichem Umfang an den emittierten Fonds beteiligt.

Beeindruckende Bilanz mit geschlossenen Immobilienfonds

Bislang ist es der ILG gelungen, 31 Publikumsfonds, mit einer Gesamtinvestition in Höhe von 600 Millionen Euro, erfolgreich aufzulegen. Von diesen konnten bereits 15 Fonds wieder aufgelöst werden, wobei eine hierbei realisierte Gesamtausschüttung in Höhe von 110 Millionen Euro die Leistungsbilanz des Emissionshauses beeindruckend unterstreicht. Die beinhalteten Fondsimmobilien nehmen insgesamt eine Fläche von 370.000 Quadratmetern ein und erstrecken sich über aussichtsreiche und attraktive Standorte in Deutschland.

Die Verwaltung der vertretenen Objekte erfolgt ausschließlich und konsequent über den qualifizierten und erfahrenen Mitarbeiterstab der ILG. Besonders interessant für private Anleger ist die Tatsache, dass sich mittlerweile ein reger und aktiver Handel mit Zweitmarktfonds des Münchner Initiators entwickelt hat. So haben Investoren die Möglichkeit, im Bedarfsfall Anteile vorzeitig zu guten Konditionen zu veräußern. Mit der Abwicklung ist hierbei die H.F.S. HYPO-Fondsbeteiligungen für Sachwerte GmbH betraut worden, eine Tochter der HypoVereinsbank AG.