MPC Münchmeyer Petersen Capital AG – breites Produktportfolio unterschiedlicher Anlageklassen

Die 1994 in Hamburg gegründete MPC Münchmeyer Petersen Capital AG ist seit 2000 an der Börse notiert und im SDAX gelistet: Am 20. September 2000 wurde die Aktie der MPC Münchmeyer Petersen Capital AG zu EUR 29,00 erstmals notiert.

Die MPC Münchmeyer Petersen Capital AG entwickelt, managt und vertreibt Kapitalanlagen für die Anlagemärkte Deutschland und Österreich. Dabei stehen renditeorientierte und steueroptimierte Investmentkonzepte für vermögende Privatkunden im Mittelpunkt. Das Produktportfolio umfasst Produkte unterschiedlicher Anlageklassen: Geschlossene Immobilienfonds, Schiffsbeteiligungen, Lebensversicherungsfonds, Private Equity-Fonds, Opportunity-Fonds, offene Investmentfonds, Zertifikate und Versicherungslösungen.

Die Anlagestrategien der MPC Münchmeyer Petersen Capital AG orientieren sich an den Bedürfnissen des Anlegers – dabei stets die wirtschaftlichen und steuerlichen Voraussetzungen der Märkte im Blick: Ein Optimum an Sicherheit gepaart mit einer hervorragenden Performance ist das Ziel.

Erfolgreiches 2007 – über 1 Mrd. Kapital eingeworben

Die MPC Münchmeyer Petersen Capital AG agiert erfolgreich – 2007 hat sie zum dritten Mal in der Unternehmensgeschichte mehr als EUR 1 Mrd. Kapital für die verschiedenen geschlossenen Beteiligungen eingeworben. Seit 1994 haben über 163.000 Kunden EUR 6,95 Mrd. in 286 Fonds und Kapitalanlagen mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von EUR 16,85 Mrd. investiert.

Als einer der größten geschlossene Fonds Anbieter, darf man gespannt sein, wie MPC Münchmeyer Petersen Capital AG auch zukünftig neue Anlageideen umsetzen wird, um die marktführende Position als größtes bankenunabhängiges Emissionshaus für geschlossene Fonds und innovative Kapitalanlagen weiter auszubauen. Eine Erweiterung der Produktpalette mit innovativen Ideen weist hierzu den Weg.