MPC plant 48,5 Mio. Euro Kapitalerhöhung

Mit den Gesellschaftern sei man über eine Kapitalerhöhung im Umfang von 48,5 Mio. Euro einig geworden. Dazu sollen neue Anteil zum Bezugspreis von 8 Euro je Stück ausgegeben werden, welche im Bezugverhältnis 50:19 erworben werden können. Damit die notwendige Summe auch erzielt werden kann wurden im Vorfeld mit den Anteilseignern Corsair III Investments, die MPC Holding und die Oldehaver Beteiligungsgesellschaft Gespräche geführt, die die Zukunft des Unternehmens dauerhaft sichern sollen. Im Zuge der jetzt getroffenen Maßnahmen zur Zukunftssicherung wird MPC auch den Personalstamm deutlich reduzieren. Wie bereits vor einigen Tagen bekannt geworden war, werden rund 55 der 300 Personen starken Mitarbeiterschaft ihren Arbeitsplatz verlieren.

MPC leidet unter krisenbedingtem Nachfragerückgang

Ursächlich für die finanzielle Schräglage des Unternehmens ist der enorme Nachfragerückgang bei geschlossenen Beteiligungsangeboten und die zunehmend problematischen Finanzierung durch Fremdkapital, welches im Zuge der Finanzkrise nur sehr zurückhaltend von Banken für Investitionsprojekte vergeben wird. MPC erlitt vor allem in der Sparte der Schiffsbeteiligungen einen herben Rückschlag, welcher durch das insgesamt rückläufige Marktniveau nicht kompensiert werden konnte. 

Alt-Gesellschafter erhöhen Anteile

Im Zuge der Kapitalerhöhung werden einzelne Gesellschafter ihren Anteil deutlich aufstocken. Zunächst wird Corsair III Investments 1,2 Mio. der neuen Anteile erwerben und damit seinen Aktienanteil auf 20,6 Prozent steigern. Im nächsten Schritt erhalten alle Aktionäre die Möglichkeit Bezugsrechte auf neue Anteile auszuüben, ein öffentlicher Handel der Bezugsrechte wird allerdings nicht stattfinden. Sollte kein Interesse an neuen Anteilen bestehen, werden MPC Holding und Oldehaver Beteiligungsgesellschaft die weiteren Anteile übernehmen, so dass die Kapitalerhöhung in jedem Fall durchgeführt werden kann.

Nachtrag mit Stand April 2013 – die Restrukturierung scheint erfolgreich absolviert zu sein, so dass das Unternehmen auch zukünftig mit Erfolg am Markt agieren kann.